Euses Radio

Vom Entstehen & Verschwinden des Baselbieter Radios
1. November 1983: Radio Raurach geht, zusammen mit DRS 3 und einigen anderen Lokalradios in der Schweiz, auf Sendung. Mit diesem Tag ist das Monopol der SRG gebrochen, und die Privatradios erkämpfen sich ihren Anteil an der Aufmerksamkeit der Hörerschaft und am Werbekuchen. Im Hinblick auf das 30-jährige Bestehen ist das Buch "Euses Radio" entstanden, welches die wechselvolle, spannende und widersprüchliche Geschichte des Baselbieter Senders aufzeigt. Die drei Jahrzehnte bilden ein kleines, aber wichtiges Stück der Baselbieter Kultur-, Medien- und Gesellschaftsgeschichte ab.

1. November 2013 - ohne Mega, aber viel Herz

Am 1. November 2013 war es 30 Jahre her, als 7 Lokalradios ihre Sendungen aufnahmen. Auch Radio Raurach war damals am 1. November 1983 mit dabei. Mittlerweile hat der Sender seinen fünften Namen und heisst Radio Energy Basel. Über 100 Ehemalige und ziemlich Politprominenz trafen sich in der Kantonsbibliothek Liestal zum Jubiläum im einfachen aber stimmigen Rahmen den 30. Geburtstag ihres Radios. Viel "Weisch No" und massig Erinnerungen wurden ausgetauscht. Überall waren Gruppen am Gestikulieren - Geschichten, Highlights aber auch Tiefpunkte wurden recykliert und zum Besten gegeben ...
Der Abend wird nach einem musikalischen Intro des Duos "Neue Töne" mit einer kleinen Ansprache von Robert Bösiger und Jürg Schneider eröffnet. Es folgt eine stimmige Kurzansprache von Regierungspräsident Urs Wüthrich. Danach intonieren Steffi Zemp und Regina Werthmüller das Raurach Lied - viele singen mit! Regula Nebiker, Stadträtin von Liestal und ehemalige Redaktorin von Radio Raurach 1985-1987, geht in ihrer Rede auf verschiedene Facetten der Raurach- und Baselbieter Medien-Geschichte ein und wagt auch die provokative Frage: "Was wäre wenn Raurach heute nochmals loslegen würde". Nach ein paar Takten Musik biegt die kunterbunte Radio-Mannschaft in das unerschöpfliche Thema "Weisch no" ein ... und vergnügt sich bis nach Mitternacht an Anekdoten, Schmonzetten, einem währschaften Gulasch oder Süssigkeiten mit Kaffee. Ein paar Fotos gibt es hier ...

Das "Ehemaligen-Panorama" am 1. November 2013

Jubiläum in der Kantonsbibliothek Liestal. "Raurach reloaded" - nun mit dem ganzen Projektteam - endlich!


Blenden wir 30 Jahre zurück:

Radio Raurach stösst zwar auf eine Welle der Sympathie, hat aber von Anfang an Probleme: mit den Finanzen, mit der Technik, mit der Führung – eigentlich mit allem. Aus Radio Raurach wird Radio Edelweiss, die Besitzer wechseln alle paar Jahre und der Standort verlagert sich von Sissach nach Liestal, und von da weiter in die Stadt. Aus Edelweiss wird Radio Basel 1, danach Radio Basel – und seit Januar 2012 nennt sich der Sender Radio Energy Basel. Von den Baselbieter Wurzeln ist über die Jahre und Jahrzehnte nichts mehr übrig geblieben.

Robert Bösiger und Jürg Schneider
Herausgeber EUSES RADIO


1. November 1983 - die ersten Minuten auf 102.9MHz